Rückblick Actionsporttag 2019

Vergangenen Samstag lud der ParkSportInsel e. V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband e. V. (DRS) zum Actionsportag 2019, der in seiner 4. Auflage das erste Mal in der Hansestadt Hamburg stattfand. In der Welt der Bewegung des Wilhemsburger Inselparks konnten sechs verschiedene Sportarten ausprobiert werden. Auch das Wetter spielte mit, und so konnten die zahlreichen Besucher, ob Fußgänger oder Rollstuhlfahrer, ob Menschen ohne oder mit Behinderung, ob Groß oder Klein, bei strahlendem Sonnenschein in das vielfältige Angebot hinein schnuppern.

Beim Rollstuhl-Rugby ging es heiß her, der Hamburger Verein Alstersport e. V. zeigte gemeinsam mit den Achim Heros aus Achim und DRS-Fachbereichsleiter Stefan Ebert in mehreren Demo-Spielen, dass auch Rollstuhlfahrer mit stärkeren Einschränkungen durchaus actionreichen Sport betreiben können, und ließen die interessierten Teilnehmer ihre schon fast an kleine Panzer erinnernden Rollstühle ausprobieren.

Beim inklusiven Tennis, bei dem sowohl Rollstuhlfahrer als auch Fußgänger im Einzel oder Doppel jeder mit jedem spielen konnte, flogen die Bälle wie wild unter professioneller Anleitung von Fachbereichsleiter Jürgen Kugler.

In schwindelerregende Höhe begaben sich die Mutigen an der Außenwand der Nordwandhalle. Deren erfahrene Trainerin Laura Karl sicherte die Kletterer und gab ihnen Tipps, über welche Route sie weiter nach oben kommen. Aber vor allem auch Motivation, noch ein kleines Stückchen weiter zu klettern konnte man von Laura erhalten.

Kreuzende Klingen gab es beim Rollstuhlfechten mit der doppelten Vize-Weltmeisterin in Florett und Degen Ulrike Lotz-Lange, die im Duell mit Sylvi Tauber aus der paralympischen Mannschaft heiße Kämpfe zeigte und die Teilnehmer gegen sich antreten ließ. Wer erst einmal den Umgang und seine Treffsicherheit mit der Waffe ausprobieren wollte, konnte dies an der elektronischen Zielwand machen.

Großen Spaß hatten alle beim Tischkicker mit dem FC St. Pauli, dessen Abteilung Tischfußball auch die Xtra-Liga für Menschen mit Behinderung leitet. Die Profis um Max Kammholz forderten die Interessierten heraus gegen sie anzutreten, und so mancher Teilnehmer versuchte hartnäckig sie zu schlagen.

Natürlich durfte auch WCMX beim Actionsporttag 2019 nicht fehlen. In der Skatearena luden der deutsche Meister (D1) David Lebuser sowie Vizemeister Björn-Patrick Meyer zum Rollstuhlskaten ein. In mehreren Shows zeigten sie mit Unterstützung der deutschen Meister Ronja Holze (D2) und Til Augustin (D3) sowie Philipp Cierpka, Weltmeister (D3) 2016, was man für spektakuläre Tricks mit dem Rollstuhl machen kann. Nicht nur die Teilnehmer und Besucher konnten auf einen spannenden und actionreichen Tag zurückblicken. Auch die Organisatoren Beate Wagner-Hauthal von der ParkSportInsel und Patrick Krause vom DRS zeigen sich sichtlich zufrieden mit der Veranstaltung, die das bundesweit größte Mehrspartenrollstuhlsportevent darstellt.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.