Actionsporttag am 22. Juni im Inselpark

ParkSportInsel e. V. lädt gemeinsam mit dem Deutschen Rollstuhlsportverband (DRS) zum zweiten von vier inklusiven Highlights 2019 in den Wilhelmsburger Inselpark ein: Beim „4. Actionsporttag“ haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, gleich sechs spannende Sportarten im Rollstuhl auszuprobieren. Die Veranstaltung findet zum ersten Mal überhaupt in Hamburg statt, nachdem es bislang drei erfolgreiche Auflagen in Köln und Frankfurt gegeben hatte.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 22. Juni, um 11.00 in der Welt der Bewegung im Wilhelmsburger Inselpark, dabei können alle Interessierten sich in folgenden Rollstuhl-Sportarten ausprobieren: Fechten, Klettern, Rugby, Skaten, Tennis und Tischkicker. Neben den entsprechenden DRS-Fachbereichen sind auch mehrere Hamburger Sportvereine und Institutionen wie der FC St. Pauli (Tischkicker), Alstersport e. V. (Rugby) oder auch die Nordwandhalle im Klettern eingebunden.

„Der Tag ist in dieser Form einzigartig, weil wir zum einem viele verschiedene Sportarten zusammenbringen und zum anderen wirklich jeder Mensch vom Fußgänger bis hin zu Leuten mit schweren Behinderungen teilhaben können. Und durch die Vernetzung mit den lokalen Vereinen erhoffen wir uns zusätzlich auch eine nachhaltige Wirkung für alle Partner“, so Mit-Organisator Patrick Krause vom DRS.

Auch ParkSportInsel-Geschäftsführerin Beate Wagner-Hauthal blickt mit großer Vorfreude auf den 22. Juni voraus: „Der Actionsporttag gehört mit Sicherheit zu den Highlights in unserem Programm des Jahres 2019. Mit dem DRS haben wir einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite, der mit seinen Angeboten grundsätzlich für hohe Qualität steht. Ich kann nur jedem empfehlen, an diesem Tag diese kostenfreien Angebote zu nutzen. Egal ob jung oder alt, ob Fußgänger oder Rollstuhlfahrer – der Actionsporttag wird alle Besucher begeistern.“